Bernhard Laukötter 
- der Bürgermeisterkandidat für die Gemeinde Legden!  

Legden, Mai 2020
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
gerade jetzt aufgrund der gegenwärtigen Situation, in der das Coronavirus unseren Alltag bestimmt, benötigen wir Mut nach vorne zu schauen um gemeinsam die Herausforderungen zu meistern.
 
Diejenigen unter uns, die im Gesundheitswesen, in Arztpraxen oder Pflegediensten, oder als Rettungskräfte und ehrenamtliche Feuerwehrleute ihren Dienst tun, stellen sich in besonderer Weise dieser Herausforderung. Persönlich denke ich dabei gern an die Pflegerinnen und Pfleger, die in unserem „Altenwohnhaus St. Josef“ sich so fürsorglich und professionell um die Bewohnerinnen und Bewohner bemühen. Sie spenden Mut und Freude in einer schwierigen Zeit.
 
Gerade die Frühlingszeit ermuntert jedoch auch dazu, sich auf Neues vorzubereiten, Pläne zu schmieden und mit frischem Mut, Hoffnung und voller Freude in die Zukunft zu blicken.
 
Mit dieser Freude blicke auch ich als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters unserer Gemeinde Legden in die Zukunft, denn in Legden und Asbeck lebt es sich gut!
 
Mit Mut sich aktuellen und kommenden Herausforderungen unserer Gemeinde Legden zu stellen, das wird mir eine große Freude sein! Ich lade Sie herzlich ein, darüber mit mir ins Gespräch zu kommen, aufgrund der aktuellen Situation auch gerne telefonisch, per E-Mail oder über die sozialen Netzwerke.
 
Mit besten Grüßen
Ihr
Bernhard Laukötter
 
Kontakt: 
Bernhard Laukötter
Handy:  0171-4895811
E-Mail: post@bernhard-laukoetter.de

Weitere Infos über mich finden Sie digital auch auf Facebook , Instagram und YouTube. 
 

Lebenslauf:


1967 geboren in Legden 

Schule und Berufsausbildung:
1974 - 1984 Schulbesuch in Asbeck und Legden 
1984 - 1987 Berufsausbildung zum Schriftsetzer in den Niederlanden 
1987 - 1991 Clemens-Hofbauer-Kolleg, Bad Driburg 

Studiengänge:

WWU Münster 
1991 - 1998 Diplomstudiengang Kath. Theologie und Magisterstudiengang Europäische Ethnologie 
TU Dortmund 
2003 - 2005 Germanistik, Lehramt am Berufskolleg 

Berufliche Tätigkeit:
1999 - 2003 Tätigkeit für das Westpreußische Landesmuseum Münster 
seit 2003 Lehrer am Adolph-Kolping-Berufskolleg Münster 


Hobbys und Freizeit:
Sport, Motorrad und ehrenamtliches Engagement in mehreren Vereinen und Kirche 


Dafür bin ich:
- familienfreundliches Dorf 
- starkes Vereinswesen 
- Kunstrasen und Tartanbahn im Dahliendorfstadion 
- attraktives Schulangebot in Legden und Asbeck 
- bürgernahe Gemeindeverwaltung 
- Umgestaltung des Rathauses 
- Digitalisierung und schnelles Internet 
- sichere Radwege 
- bezahlbares Bauen und Wohnen 
- starke Landwirtschaft 
- Ausbau der Wirtschaftswege 
- Industriepark A31 Legden Ahaus 
- solide Kommunalfinanzen 
- Regionalförderung LEADER 
- Tourismus, Freizeit und Kultur 
- starkes, örtliches Gesundheitswesen